Previous
Next

THE WHY SOCIETY macht nachhaltige 100% bio und vegane unisex Shirts und Sweater, die intelligente Designs und Botschaften

tragen, und durch deren Kauf man (im Kickstarter-Style) eingenau definiertes, gesellschaftlich relevantes Projekt

finanziell unterstützt und Aufmerksamkeit erzeugt. 10€ jedes verkauften Teils wandern in den zugehörigen

“Journey Topf”. Die jeweiligen Shirts und Sweater sind immer nur so lange

erhältlich, bis die zugehörige Journey ihr Ziel erreicht hat, und somit in ihrer Auflage limitiert.

Verändern,

warum wir Kleidung kaufen und tragen.

Mit THE WHY SOCIETY bringen wir Menschen zusammen, denen ähnliche Themen – aber auch Style – 

wichtig sind, und die dadurch gemeinsam ein größeres Ziel erreichen und wirklich etwas bewirken möchten.

Gut aussehen zu wollen schließt nicht aus, gleichzeitig sozial und engagiert zu sein. Wir wollen 

eine Community aufbauen, in der man über Dinge sprechen kann, sich mit wichtigen Themen

auseinandersetzt, und gleichzeitig aktiv etwas tut. Wir wollen Mut geben, sich zu trauen, in der 

Gesellschaft oder der eigenen Umgebung über Missstände zu sprechen. Wir wollen Hemmungen zu

Tabuthemen abbauen und Menschen inspirieren, sich für andere einzusetzen. Dabei muss nicht alles direkt 

perfekt sein – der richtige Ton ist manchmal gar nicht so leicht zu treffen. Aber solange wir offen bleiben

und ständig dazulernen wollen, sind wir auf dem richtigen Weg.

 

  Marleen

CEO, Founder

THE WHY SOCIETY geht mit 4 Journeys an den Start, zu den Themen:

Anti-Rassismus

In Zusammenarbeit mit der Initiative Offene Gesellschaft stellen wir uns Rassismus und Diskriminierung entgegen. Mit den Journeybeiträgen soll die Videoproduktion "Everyday Anti-Racism" ermöglicht werden.

Gender Equality

Die Journeybeiträge unterstützen die Bildungs- und Aufklärungsarbeit von Pinkstinks zu den Themen Sexismus und Homophobie.

Clubkultur

Die Clubkultur Journey supportet die Bundesstiftung Livekultur, die gerade von der LiveKomm gegründet wurde. Ziel ist es Clubs und Musikstätten zu retten und als Kulturgut anzuerkennen.

Fashion Revolution

In Zusammenarbeit mit Fashion Revolution wollen wir auf die Missstände in der Bekleidungsindustrie aufmerksam machen.